Appell an die Bundesregierung zur Transformation der Mobilität in Deutschland

Datum: 29.04.2023

Brennstoffzellen-Lkw für eine gesicherte Versorgung der Märkte

Hersteller von Lkw und Tankstellen sowie die Fahrzeugnutzer wollen ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten und in den Brennstoffzellen-Schwerlastgüterverkehr investieren. Für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen ist jedoch eine politische, investitionssichere Flankierung entscheidend. Nur auf diese Weise wird die notwendige Einführung von Brennstoffzellen-Lkw für eine versorgungssichere, nachhaltige und wirtschaftliche Güterversorgung der Industrie und Bürger gewährleistet sein.

Brennstoffzellen-Nutzfahrzeuge im Güterverkehr bringen entscheidende Vorteile:
➔ hohe Reichweite und große gespeicherte Energiemenge
➔ kurze Betankungszeiten großer Energiemengen
➔ hohe Einsatzdauer sowie Auslastung der Fahrzeuge
➔ geringeres Gewicht (insb. im Vergleich mit Hochvolt-Batterien)
➔ geringe Geräuschemissionen
➔ lokale Wertschöpfung möglich (inkl. Zulieferer)
➔ geringerer Ressourcen- & Rohstoffbedarf (insb. bei sog. Seltene Erden)
➔ hohe Kapazität der H2-Infrastruktur und Versorgungssicherheit durch H2 -Speicherung
➔ Erschließung regionaler Potenziale durch lokale Energieversorgung und Sektorenkopplung (Erzeugung, Speicherung, Verbrauch)

06.05.2024

Der Deutsche Wasserstoff-Verband e.V. (DWV) begrüßt die Verbändeanhörung der Bundesnetzagentur (BNetzA) zum Festlegungsverfahren zur Bestimmung der Kriterien bezüglich der Zusätzlichkeit...

30.04.2024

Der Deutsche Wasserstoff-Verband weist im Rahmen der Verbändeanhörung des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) zum Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung und...

30.04.2023

Der Deutsche Wasserstoff-Verband e.V. (DWV) bedankt sich beim Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz für die Gelegenheit, zum veröffentlichten Green Paper...

27.04.2024

An: den Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr, Christian Lindner, Bundesminister der Finanzen, Robert Habeck,...

18.03.2024

Der Deutsche Wasserstoff-Verband (DWV) e.V. begrüßt die Initiative der deutschen Übertragungsnetzbetreiber (4ÜNB), eine konsolidierte Position zu den technischen Anforderungen für...

14.03.2024

10 Eckpunkte zur langfristigen Sicherung von Beschäftigung und Wertschöpfung in der Stahlindustrie Die deutsche Stahlbranche leistet mit einem Jahresumsatz von...

31.01.2024

Handlungsempfehlungen für eine zukunftsweisende Brennstoffzellen-Mobilität Zur Erreichung der Klimaneutralität bis 2045 ist es ohne Frage notwendig, sämtliche Sektoren auf erneuerbare...

08.01.2024

Der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband e.V. (DWV) begrüßt den Antragsentwurf der Fernleitungsnetzbetreiber für ein gemeinsames Wasserstoff-Kernnetz und verweist auf seine...

20.11.2023

Der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV) e.V. bedankt sich für die Gelegenheit, zu dem vorliegenden Referentenentwurf Stellung zu nehmen. Für...

20.11.2023

Der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV) begrüßt ausdrücklich die Einführung von Herkunftsnachweisen (HKN) für Gas, Wasserstoff, Wärme und Kälte aus...
Weitere Positionspapiere laden
Weitere Kategorien

Pressekontakt

Kommunikation und Presse+49 30 629 29 485 / +49 173 667 4870news@dwv-info.de