Gemeinsame Presseinformation: Hannover Messe 2024: Deutsche Messe und Deutscher Wasserstoff-Verband starten Bewerbungsphase für den H2Eco Award

Datum: 22.01.2024

Hannover & Berlin. | Die Deutsche Messe AG und der Deutsche Wasserstoff-Verband starten heute die Bewerbungsphase für den renommierten H2Eco Award, der abermals unter der Schirmherrschaft von Minister Dr. Robert Habeck und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) auf der HANNOVER MESSE 2024 vergeben wird. Der H2Eco Award würdigt herausragende Leistungen und Innovationen im Bereich der grünen Wasserstofftechnologien, die einen maßgeblichen Beitrag zum Hochlauf der grünen Wasserstoff-Marktwirtschaft leisten.

Die HANNOVER MESSE, die weltweit führende Industriemesse, bietet die ideale Plattform, um wegweisende Projekte und innovative Unternehmen im Bereich Wasserstofftechnologien zu präsentieren. Die Bewerbungsphase für den H2Eco Award beginnt ab sofort und steht deutschen sowie internationalen Unternehmen in der Wasserstoffbranche offen.

Der H2Eco Award wird nach vier verschiedenen Kriterien verliehen: Innovation, Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Relevanz. Eine renommierte Jury aus Experten der Wasserstoffbranche wird die eingereichten Projekte bewerten und die Preisträger auswählen. Zur Jury gehören:
• Markus Exenberger (H2Global Stiftung | Executive Director)
• Oliver Grundmann (CDU/CSU | Wasserstoffbeauftragter der CDU-Bundestagsfraktion)
• Marc Grünewald (MAN Energy Solutions | Vice President)
• Ralph Kleinschmidt (thyssenkrupp Industrial Solutions | CTO)
• Kurt-Christoph von Knobelsdorff (NOW GmbH | CEO & Sprecher)
• Stefan Mair (Stiftung Wissenschaft und Politik | Direktor)
• Stefanie Peters (Neuman & Esser | CEO)
• Ove Petersen (GP Joule | CEO)
• Michael Theurer (FDP | PStS BMDV)
• Michael Vassiliadis (IGBCE | Vorsitzender)
• Silke Wagener (Freudenberg Technology Innovation SE & Co. KG | Koordinatorin)

Dr. Jochen Köckler, Vorstand der Deutschen Messe AG, erklärt: „Die HANNOVER MESSE bietet den perfekten Rahmen, um die besten Wasserstoffprojekte auszuzeichnen und ihre Innovationskraft einem internationalen Publikum zu präsentieren. Der H2Eco Award ist ein Zeichen der Anerkennung für Unternehmen, die sich durch ihre besonderen Leistungen in der Wasserstofftechnologie auszeichnen.“

Werner Diwald, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Wasserstoff-Verbands, fügt hinzu: „Die Bewerbungsphase für den H2Eco Award ist der Startschuss für eine spannende Reise, auf der wir wegweisende Projekte kennenlernen werden, die einen Beitrag zur Transformation unserer Energieversorgung leisten. Wir ermutigen alle Unternehmen, sich zu bewerben und ihre Erfolgsgeschichten zu teilen.“

Unternehmen und Organisationen, die sich um den H2Eco Award bewerben möchten, finden alle relevanten Informationen zur Bewerbung auf der offiziellen Webseite der Hannover Messe: https://www.hannovermesse.de/de/rahmenprogramm/awards/h2eco-award

Über die HANNOVER MESSE
Die HANNOVER MESSE ist die Weltleitmesse der Industrie. Ihr Leitthema „Industrial Transformation“ bringt ausstellende Unternehmen aus dem Maschinenbau, der Elektro- und Digitalindustrie sowie der Energiewirtschaft zusammen, um Lösungen für die Produktion und Energieversorgung der Zukunft zu präsentieren. Zu den Top-Themen zählen Industrie 4.0/Manufacturing-X, Energie für die Industrie, Digitalisierung/Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, CO₂-neutrale Produktion sowie Wasserstoff und Brennstoffzellen. Konferenzen und Foren ergänzen das Programm. Die nächste Ausgabe wird vom 22. bis zum 26. April 2024 in Hannover ausgerichtet.

Über den DWV
Der Deutsche Wasserstoff-Verband (DWV) e.V. setzt sich seit 1996 für eine nachhaltige Wasserstoff-Industrie ein. Der DWV steht für den Aufbau einer grünen Wasserstoff-Marktwirtschaft als Bestandteil einer nachhaltigen Energieversorgung. Im Mittelpunkt der Verbandsaktivitäten stehen die Implementierung und Optimierung der erforderlichen marktwirtschaftlichen, technologischen und ordnungsrechtlichen Rahmenbedingungen für die Wasserstoffwirtschaft in den Bereichen Anlagenbau, Erzeugung, Transportinfrastruktur und Anwendungstechnologien. Der DWV vertritt die Interessen seiner 175 Mitgliedsinstitutionen und -unternehmen über hat zudem über 400 persönliche Mitglieder.

14.02.2024

Berlin. | Nach Einschätzung des DWV können die ambitionierten Ausbauziele für erneuerbare Energien in Europa und Deutschland nur mit ebenso...

05.02.2024

Über die Einigung zur Kraftwerksstrategie der Bundesregierung sagt Werner Diwald, Vorstandsvorsitzender des DWV: „Der DWV begrüßt es außerordentlich, dass sich...

02.02.2024

Berlin. | Der Energieminister von Bulgarien Rumen Radev war zu Besuch in Berlin. DWV-Vorstandsvorsitzender Werner Diwald begleitete den Minister auf...

31.01.2024

Berlin. | Die DWV-Fachkommission HyMobility hat heute ihr zweites Eckpunktepapier zur Transformation der Mobilität in Deutschland veröffentlicht. Das Papier enthält...

23.01.2024

„Die vorläufige Einigung über das Budget 2024 im Haushaltsausschuss ist nicht das richtige Signal für den Hochlauf der grünen Wasserstoff-Wirtschaft....

17.01.2024

30. H2-Wirtschaftsgespräch des DWV Berlin. | Heute Vormittag trafen sich Industrie und Politik auf Einladung des DWV in der Deutschen...

16.01.2024

Berlin. | Die DWV-Fachkommission HyMobility stellt heute die Ergebnisse ihrer aktuellen Umweltanalyse vor. Die von der DWV-Fachkommission in Auftrag gegebene...

15.01.2024

Berlin. | Der Deutsche Wasserstoff-Verband (DWV) e.V. ist der einzige nationale Branchenverband, der die gesamte Wertschöpfungskette der grünen Wasserstoff-Marktwirtschaft abbildet...

13.12.2023

29. H2-Wirstchaftsgespräch des DWV Berlin. | Heute morgen trafen sich Industrie und Politik am Bundestag auf Einladung des DWV. Diskutiert...

07.12.2023

DWV-Fachkommission HyMobility veröffentlicht wegweisende Technologiestudie Berlin. | Die jüngste Fachkommission des DWV HyInfrastructure hat zur Mitgliederversammlung nach Berlin eingeladen. Der...
Weitere Pressemitteilungen laden
Weitere Kategorien

Pressekontakt

Kommunikation und Presse+49 30 629 29 485 / +49 173 667 4870news@dwv-info.de