Presseinformation: DWV veröffentlicht HyGuide 2030: Strategischer Fahrplan für Deutschlands Führung in der globalen Wasserstoffwirtschaft

Datum: 18.04.2024

Berlin, 18. April 2024 – Der Deutsche Wasserstoff-Verband (DWV) stellte heute den „HyGuide 2030“ vor, einen umfassenden politischen Leitfaden, der die Transformation Deutschlands zur führenden Wasserstoff-Marktwirtschaft bis zum Jahr 2030 skizziert. Der HyGuide enthält 85 konkrete Maßnahmen, entwickelt in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Verbands, um Deutschlands industrielle und technologische Führungsposition zu stärken und gleichzeitig die Klimaneutralitätsziele von 2045 zu erreichen.

Der HyGuide 2030 betont die Notwendigkeit, schnellstmöglich zu handeln, damit Deutschland einen Leitmarkt für Wasserstofftechnologien etabliert.

Grüner Wasserstoff ist der Schlüssel, um unsere Energieversorgung zu defossilisieren und gleichzeitig die Versorgungssicherheit und wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten“, erläutert Werner Diwald, DWV-Vorstandsvorsitzender.

Der HyGuide2030 identifiziert sechs Leitlinien für den Hochlauf der grünen Wasserstoff-Marktwirtschaft:

  • Wasserstoff als Schlüsseltechnologie: Verlässliche Rahmenbedingungen für den Hochlauf der grünen Wasserstoffproduktion durch zielgerichtete Investitionen und den Ausbau erneuerbarer Energien und notwendige Infrastruktur. Investitionen in Infrastruktur und Speicherlösungen garantieren eine witterungsunabhängige, sichere Energieversorgung.
  • Wasserstoff als Garant für den Klimaschutz: Einsatz von Wasserstoff in allen relevanten Sektoren zur Erreichung der Klimaziele voranbringen.
  • Deutschland als Leitmarkt für Wasserstofftechnologien: Heimische Erzeugung und Anwendung von Wasserstofftechnologien und somit auch die Skalierung für Wasserstofftechnologien vorantreiben.
  • Wasserstoff europäisch denken: Gründung einer europäischen Wasserstoff-Union. Für eine passgenaue Importstrategie, die Europa stärkt und die Energieversorgung sichert.   
  • Wasserstoff als Commodity: Marktintegration sektorübergreifend vorantreiben. Wasserstoff muss ein breit verfügbares und handelbares Gut werden.

Mit einer ambitionierten und weitsichtigen Gestaltung der politischen Rahmenbedingungen kann Deutschland eine führende Rolle im globalen Markt für Wasserstofftechnologien einnehmen“, so Dr. Oliver Weinmann, DWV-Präsident.

Der HyGuide 2030 ist ein konkreter Fahrplan für politische Akteure und ein Signal an die Wirtschaft, dass die Zeit für Investitionen und Innovationen jetzt ist. Sie stehen in den Startlöchern und wollen loslegen.

Mit dem HyGuide 2030 gibt der DWV eine Anleitung, wie

  • die Erzeugung von grünem Wasserstoff in bedarfsgerechten Mengen gewährleistet,
  • die Anwendung von Wasserstoff in den relevanten Sektoren zur wirtschaftlichen Erreichung der Klimaziele angereizt,
  • die witterungsunabhängige defossilisierte Versorgung von Industrie, Gewerbe und Verbraucher über dezentrale Erzeugung oder durch Infrastruktur- und Speicherausbau sowie Importe zu jedem Zeitpunkt sichergestellt,
  • die notwendigen Planungs- und Genehmigungsverfahren beschleunigt und bestehende Hemmnisse für den Hochlauf der grünen Wasserstoff-Marktwirtschaft abgebaut,
  • der Aufbau einer zukunftsorientierten Wasserstoff-Anlagenbauindustrie initiiert und die Ausbildung und das Fachkräfteangebot abgesichert werden.

Die Veröffentlichung des HyGuide 2030 gibt einen entscheidenden Impuls für Deutschlands Energiewende und stellt eine direkte Antwort auf die dynamischen Herausforderungen des globalen Energiemarktes dar. Der DWV ruft alle Stakeholder auf, sich aktiv an der Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen zu beteiligen, um die Transformation zur grünen Wasserstoffwirtschaft erfolgreich zu gestalten.

Den HyGuide 2030 können Sie auf der Webseite des DWV herunterladen:

www.dwv-info.de/hyguide

Dort finden Sie auch weiteres Bildmaterial und Grafiken sowie eine Präsentation zur Pressekonferenz heute.

Über den DWV

Seit über zwei Jahrzehnten steht der Deutsche Wasserstoff-Verband (DWV) e.V. an der Spitze der Bemühungen um eine nachhaltige Transformation der Energieversorgung durch die Förderung einer grünen Wasserstoff-Marktwirtschaft. Mit einem starken Netzwerk von über 177 Institutionen und Unternehmen sowie mehr als 400 engagierten Einzelpersonen treibt der DWV die Entwicklung und Umsetzung innovativer Lösungen in den Bereichen Anlagenbau, Erzeugung, und Transportinfrastruktur voran. Durch die Fokussierung auf die Schaffung optimaler Rahmenbedingungen für die Wasserstoffwirtschaft unterstreicht der DWV sein unermüdliches Engagement für eine zukunftsfähige, nachhaltige Energieversorgung und vertritt wirkungsvoll die Interessen seiner Mitglieder auf nationaler und europäischer Ebene.

07.05.2024

Berlin. | Der Deutsche Wasserstoff-Verband e.V. (DWV) hat über 3.000 Bürgermeister:innen und Landrät:innen in ganz Deutschland kontaktiert, um für die...

30.04.2024

Der Deutsche Wasserstoff-Verband (DWV) begrüßt den vom BMWK vorgelegten Entwurf für das Wasserstoffbeschleunigungsgesetz. Das Gesetz legt fest, dass Wasserstoffvorhaben im...

28.04.2024

Berlin. | Die HANNOVER MESSE hat eines gezeigt: Der Erfolg der Transformation der Energieversorgung moderner Volkswirtschaften hin zu einer vollständigen...

24.04.2024

Hannover. | Der Energiepark Bad Lauchstädt, ein Projekt von der VNG Gruppe, ONTRAS, Uniper, Terrawatt und DBI, hat den H2Eco...

12.04.2024

Zum Beschluss der EnWG-Novelle erklärt Werner Diwald, Vorstandsvorsitzender des DWV: „Das Wasserstoff-Kernnetz und der integrierte Netzentwicklungsplan Gas und Wasserstoff sind...

11.04.2024

H2-Wirtschaftsgespräch des DWV in Berlin Berlin. | Gestern trafen sich in Berlin die Experten aus Politik und Industrie zum 32....

09.04.2024

31. H2-Wirtschaftsgespräch in Brüssel Brüssel. | Heute fand in Brüssel das 31. H2-Wirtschaftsgespräch des DWV statt. Diskutiert wurde das von...

09.04.2024

Gemeinsame Pressemeldung der Deutschen Messe AG und des Deutschen Wasserstoff-Verbandes (DWV) e.V. Berlin. Hannover. | Der Deutsche Wasserstoff-Verband und die...

14.03.2024

Berlin. | Die DWV-Fachkommission HySteel hat heute in der jährlichen Mitgliederversammlung die Ziele und Aktivitäten für das Jahr 2024 festgelegt....

04.03.2024

Berlin. | Der Deutsche Wasserstoff-Verband (DWV) freut sich, die diesjährige Vergabe des DWV-Innovationspreises bekannt zu geben. Diese Auszeichnung zielt darauf...
Weitere Pressemitteilungen laden
Weitere Kategorien

Pressekontakt

Kommunikation und Presse+49 30 629 29 485 / +49 173 667 4870news@dwv-info.de